Ich bin schwanger! – Zusammenfassung vom 1. und 2. Trimester

Jetzt muss ich meine lieben Blogleser erstmal abholen. Es war ja nun schon wieder lange still hier. Auf Instagram habe ich es ja schon lang verkündet. Ich bin wieder schwanger. Mr. T bekommt also ein Geschwisterchen, ein Brüderchen um genau zu sein. Und zwar so ziemlich als Geburtstagsgeschenk. Der errechnete Termin liegt nämlich zwei Tage vor seinem Geburtstag am 04.08.2018.

Aber nun erstmal von Anfang an.

Ein Geschwisterchen war ja sowieso irgendwann geplant und ich finde einen Altersunterschied von zwei Jahren auch total super. Nicht weil ich mich damit besonders beschäftigt habe, sondern weil mein Bruder und ich etwa zwei Jahre auseinander sind. Das hat mir persönlich einfach immer gut gefallen. Gerade denke ich, oh man, aber ist das für mich als Mama auch das Richtige? Na ja nun ist es eh zu spät.

Mit den zwei Jahren gab es nur das Problem, dass es nach dem Kaiserschnitt von Mr. T hieß, ich sollte 1 – 2 Jahre warten, am besten mindestens anderthalb. Dann wären die Geburtsmonate aber in die Winterzeit gefallen und das wollte ich auch nicht. Also hätte ich noch länger gewartet. Nach einem Gespräch mit einer lieben Freundin, habe ich die guten Vorsätze jedoch über den Haufen geworfen und siehe da, ein Schuss ein Treffer. Mehr werde ich nicht ins Detail gehen 😉

Schwangerschaftstest vom 30.11.2017

Das erste Trimester

Mit dem Schwangerschaftstests habe ich wieder gewartet bis ich eine Woche überfällig war. Wobei der Test fast überflüssig war. Kurz darauf gab es schnell erste Anzeichen. Ich hatte Heißhungerattacken und litt die ersten drei Monate unter einer allgegenwärtigen Übelkeit. Ich musste mich zwar nie übergeben, aber diese permanente Übelkeit war doch sehr nervig. Aber gegen die Übelkeit half komischerweise Essen. Bei Mr. T hatte ich überhaupt keine Schwangerschaftsanzeichen. Zumindest empfand ich es so. Meine Kollegen meinten, dass ich ziemlich launisch war, aber das konnte zumindest mein Mann nicht bestätigen. Jedoch hatte ich dieses Mal keine Blutungen, was mich sehr beruhigt hat und mir Mut für meine neue Schwangerschaft machte. Ich habe nämlich schon etwas Bammel, dass diese Schwangerschaft wieder mit einer Frühgeburt endet, aber dazu verfasse ich nochmal einen eigenen Blogbeitrag.

Ultraschallbild SSW 9+5

Ansonsten ist im ersten Trimester nicht viel passiert. Außer, dass ich diesmal eine Nackenfaltenmessung durchführen ließ. Im Nachhinein bin ich noch immer zwiegespalten über diese Untersuchung. Aber das ist ein anderes Thema. Jedoch habe ich sehr schöne Ultraschallbilder mitbekommen, die letzten von meiner Frauenärztin waren leider nicht so gut geworden. Und ich meinte auch schon erkannt zu haben, dass es ein Junge werden würde. Der Arzt hat allerdings nichts gesagt, aber dafür war es ja auch eigentlich viel zu früh.

Das zweite Trimester

Auch im zweiten Trimester läuft noch fast alles nach Plan. Meinen zweiten Ultraschall Termin, bei dem auch alle Organe angeschaut werden, hatte ich bereits in der 18. Schwangerschaftswoche. Das war zwar etwas früh, aber die Frauenärztin meinte, bei so einer schlanken Mama kann man auch jetzt schon alles gut sehen. Das hört man natürlich sehr gern, besonders wenn schon ein kleines Bäuchlein zu sehen ist. Und hier hat sich mein Verdacht auch direkt bestätigt. Es wird wieder ein Junge!

Ultraschallbild SSW 17+5

Seit etwa Mitte März ist leider mein Bauch schon wieder härter. In der 22. Schwangerschaftswoche hat mich dann auch noch ein Magen-Darm-Infekt völlig niedergestreckt. Sascha hatte zwei Tage daran zu knabbern. Ich fühlte mich wochenlang schlapp. Außerdem verspürte ich dann auch wieder so einen Druck nach unten. Auch die Frauenärztin „diagnostizierte“: Das Köpfchen liegt schon wieder ein bisschen tief. Nun versuche ich mich extrem zu schonen. Zum Glück habe ich so einen lieben Mann, der mir sehr viel abnimmt und auf mich Acht gibt. In letzter Zeit hatte ich auch mal vereinzelt Wehen, aber das ist ja nicht unbedingt unnormal. Solange ich keine Schmerzen dabei habe oder der Druck nach unten wieder kommt, ist alles gut. Das sage ich mir zumindest 😉 Ich versuche weiterhin positiv zu bleiben. Das rate ich sowieso jedem 😉 Das macht das Leben einfach so viel schöner!

Ultraschallbild SSW 24+6

Ich hoffe, dass es jetzt gut weitergeht und halte euch auf dem Laufenden!

Bis dahin, alles Gute!
Eure Suzi

Weiterlesen