Eine Woche Stoffwindeln – Mein Fazit

Also wie fange ich am besten an?🤔 Ich bin doch eigentlich ganz angetan von diesen Windeln. Sie sind nicht mehr mit denen von ganz früher zu vergleichen und es gibt auch unglaublich viele verschiedene Anbieter und Systeme.

Ich hatte jetzt Windeln der Firma blueberry und zwar die Simplex Ausführung. Das sind One Size und All-in-one Windeln. Durch die Druckknöpfe an der Windelvorderseite kann die Größe verstellt werden. All-in-one heißt, dass man alles schon in der Windel drin hat. Die Windel hat bereits eine integrierte Überhose, die außen beschichtet ist, damit sie nicht ausläuft. Innen ist bereits ein extra Fleece (Stay-Dry-Einlage) angenäht. Somit lässt sich die Windel wie eine Wegwerfwindel anlegen und es ist keine Überhose oder ähnliches notwendig. Sozusagen das rundum sorglos Paket.

Aber das hat auch einen Nachteil. Wenn die Beschichtung durch mehrfaches Waschen zerstört wird, ist die Windel undicht und somit unbrauchbar. Das dauert allerdings sehr lang. Meine Freundin nutzt ihre Windeln jetzt schon für das zweite Kind. Und nach insgesamt etwa 3 Jahren Dauernutzung werden sie nun langsam undicht. Aber sie hat sowieso ganz viele verschiedene Systeme und so nutzt sie jetzt einfach eine zusätzliche Überhose und alles ist wieder dicht. Davon hat sie mir jetzt auch zwei mitgegeben und es war auch überhaupt kein Problem so gesehen zwei Windeln umzulegen. Ein System mit separater Windel und Überhose hat den Vorteil, dass man beide Teile unterschiedlich behandeln kann. Die beschichtete Überhose bleibt, denke ich, so länger haltbar und das Innenleben kann wahrscheinlich heißer gewaschen werden. Die All-in-one Windel kann nur bei 40 °C gewaschen werden. Aber nun auch genug von der Windel und den Systemen. Das wäre einen eigenen Post wert. Falls ihr mehr davon wollt, dann schreibt uns gern ein Kommentar.

Nun erstmal zu meinem Fazit.

Aber das ist doch so aufwändig mit der Wascherei 😱

Ich finde nicht, dass es ein wirklich großer Mehraufwand ist, die Windeln zu waschen. Das macht ja meine Waschmaschine. Ich habe die Windeln in einem Windeleimer gesammelt und wenn der voll war, die Windeln gewaschen. Dann musste ich sie nur fix aufhängen und trocknen lassen. Der Windeleimer bei Wegwerfwindeln wechselt sich ja auch nicht von allein. Und wer wegen dem großen Geschäft Bedenken wegen der Vorreinigung hat. Sicherlich ist das auch mal nötig, aber grundsätzlich legt man ein dünnes Windelvlies in die Windel, was die Kacki auffängt und dann einfach in die Toilette geworfen werden kann (siehe Bilder).

Halten die denn wirklich dicht? Die volle Windel ist für die Kleinen doch sicher unangenehm!

Also man kann die Windel vielleicht nicht bis zu 12 Stunden am Baby lassen, was sowieso eher nicht zu empfehlen ist, aber dicht sind sie. Natürlich müssen sie richtig angelegt werden, aber dann sind sie auch dicht. Und wenn man die Windeln regelmäßig wechselt fühlen sie sich überhaupt nicht nass an. Die Windeln nehmen den Urin sehr gut auf. Ich habe noch so extra Fleece-Einlagen rein gelegt, die sehr saugfähig sind. Ich denke also nicht, dass es für Mr. T unangenehm war. Nur vielleicht in der Nacht. Da fühlten sich ein paar Windeln wirklich nass an.

Die Windeln sind doch super teuer!

Diese Aussage würde ich so nicht unterstützen. Natürlich ist die Anfangsinvestition sehr hoch. Aber wenn man genügend Windeln hat, dann wird ja nur noch gewaschen. Für Wegwerfwindeln gibt man halt monatlich Geld aus. Das ist dann sozusagen wie Kauf auf Raten. Wenn man nicht so auf das Design achtet, gibt es auch ganz einfache günstige Ausführungen. Und man kann die Windeln auch für weitere Kinder nutzen. Das, finde ich, ist ein sehr wichtiger Punkt!

Jetzt noch ein eher neutraler Punkt.

Die Windeln tragen sehr auf. Sie werden halt nicht durch die Ausscheidungen größer, sondern sind es von Anfang an und zwar größer als unsere bisher vollste Windel. Ich dachte, dass das Mr. T vielleicht einschränken könnte, aber das war überhaupt nicht der Fall. Er hat sogar in der Zeit mit dem Laufen angefangen 👏🏼🎉

Und nun zu meinen zwei Nachteilen.

Also der erste ist der Geruch. Also ich habe das Gefühl, dass die Wegwerfwindeln den Geruch irgendwie neutralisieren. Das passiert durch den Stoff natürlich nicht. Die vollen Windeln riechen doch recht stark nach Urin oder eben auch mehr. Und der zweite Nachteil, mein Mann hat sich geweigert. Wir teilen uns das doch immer sehr gerecht mit den Windeln, aber bei Stoffwindeln würde das Wechseln wohl an mir hängen bleiben.

Also insgesamt finde ich Stoffwindeln eine super Sache! Allerdings sollte man sich fragen, warum man Stoffwindeln möchte. Wenn die Antwort ist, weil es gerade im Trend ist oder weil sie so schön aussehen, dann sind das wohl nicht die richtigen Gründe, um am Ende wirklich dran zu bleiben. Ich bin ehrlich, für mich ist es leider nichts, auch wenn es in meinen Augen nur die beiden kleinen Nachteile gibt.

Aber um nun noch mein schlechtes Gewissen etwas zu beruhigen, nutze ich jetzt zumindest Stoffstilleinlagen und werde mir wohl noch eine Stoffschwimmwindel besorgen 💪🏼

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.